Pegel Holtenau Mittelwasser 5m

So findet man uns

Von See kommend können Sie sich schon von weitem an dem 29 Meter hoch aufragendem und rot weiss lackiertem Kieler-Leuchtturm orientieren. Einlaufend gibt der Bülker Leuchtturm eine gute Hilfestellung. Er kann für alle aus Norden kommenden Sportboote knapp passiert werden, sollte aber Aufgrund der grossen Steine in gebührendem Abstand gelassen werden. Nun kommen sie in die Strander Bucht und weiter geht es zum Leuchtturm Friedrichsort. Hier wird es nun ein wenig eng.

Vom Fahrwasser der Berufsschifffahrt, die Aufgrund des Nord-Ostsee Kanals hier recht stark vertreten ist, sollte man sich fern halten. Besonders in der Friedrichsorter Enge sollten Sie sich zwischen der westlichen Fahrwasserbegrenzung Tonne 9 und dem Leuchtturm halten. Beachten sie bitte auch das nun folgende Sperrgebiet das rechter Hand vor ihnen liegt.

Um in den Innenhafen zu kommen muss nun das Fahrwasser vor der Einfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal gekreuzt werden. Nach erfolgreicher Überquerung der Schleuseneinfahrt kommen Sie, vorbei an der Marine im Tirpitzhafen, langsam Richtung Ostufer und Innenhafen. Orientieren Sie sich an den grossen Kränen der HDW – Werft. Nun können sie, wenn das Kraftwerksgelände links hinter ihnen liegt, hinter dem neu erbauten Ostuferhafen schon die Einfahrt in die Schwentine sehen.

Kreuzen Sie erneut das Fahrwasser und laufen Sie in die Schwentine ein. Achtung: Sehr oft hat man es hier mit drehenden Winden und Gegenstrom zu tun. Sie finden uns idyllisch gelegen als letzten Hafen auf der Backbord Seite zwischen dem Fähranleger der Kieler Verkehrs und Aktiengesellschaft und der Compass – Reha – Klinik.

  • Liegeplätze : Gäste machen an freien Liegeplätzen fest und nehmen Kontakt mit dem Hafenwart auf.
  • Verkehrsanbindung : Zum Zentrum gelangt man mit den Bussen der KVAG Linie 11 und 12 oder mit dem Fährschiff der Fördeschifffahrtslinie. Am Anleger sind sie ja bereits vorbeigefahren.
  • Versorgung kann in den Stadtteilen Dietrichsdorf oder Wellingdorf erfolgen, beide sind mit einem kleinen Fussmarsch zu erreichen und bieten zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.
  • Sehenswert : Ausflugsmöglichkeiten auf der Schwentine mit den Schwentineschiffen von der Anlegestelle Neumühlenbrücke 5 Minuten vom Hafen. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde und am Wendepunkt der kleinen Schwentineschiffe können Sie nach 30 Minuten Fussmarsch durch eine reizvolle Landschaft in der Oppendorfer Mühle gemütlich Kaffee und Kuchen geniessen.
  • Restaurant: Gut Essen und gemütlich Zusammensitzen können Sie in der Alten Mühle, 3 Minuten vom Hafen.

Kommentare sind geschlossen.